Wodibär's kleine Welt
  Die Öffentlichkeit
 
Die Hundefeindlichkeit in unserer Gesellschaft nimmt mittlerweile eine schon sehr dramatische Entwicklung an. Daher sollten Hundehalter rücksichtsvoll in und mit der Öffentlichkeit umgehen.

Dazu gehört eine ordentliche Erziehung des Hundes (manchmal auch des Halters). So sollten Hundeanfänger, Halter von Problemhunden und Welpenbesitzer eine Hundeschule besuchen.

In der Öffentlichkeit, insbesondere in der Nähe von Spielplätzen und in Parkanlagen, sollte das Anleinen, egal welche Rasse für den Hundeführer, absolute Pflicht sein.

Ohne Leine - in Städten z.B. - sind die, dort oftmals extra gekennzeichnete Freilaufzonen zu benutzen. Selbst im Wald ist es nicht erlaubt den Hund ohne Leine laufen zu lassen.

Das Freilaufen eines Hundes erfordert erhöhte Aufmerksamkeit des Hundeführers. Der Hund sollte auf Zuruf kommen und sich ohne Probleme anleinen lassen.

Das Beseitigen von den „festen Hinterlassenschaften“ des Hundes, sollte für jeden Halter eine Selbstverständlichkeit sein.

Um der Hundefeindlichkeit in unserer Gesellschaft entgegenzuwirken, sollten wir Hundehalter stets übertriebene Rücksicht auch auf  Jogger, Radfahrer, ängstliche Menschen, sonstige Passanten und anderen Hunden samt ihren Hundeführen entgegenbringen.

Aber mittlerweile ist unsere Gesellschaft nicht nur Hunde- sondern auch Kinderfeindlich geworden!

 
  Insgesamt waren schon 31731 Besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=